Model Y: Panasonic macht sich Sorgen um den Akku-Bedarf bei Tesla

      Comments Off on Model Y: Panasonic macht sich Sorgen um den Akku-Bedarf bei Tesla

Waren da Teslas Augen größer als der Magen? Das ist es zumindest, was man nach dem Interview von Panasonic-Chef Kazuhiro Tsuga mit Bloomberg denken könnten. Der Mann an der Spitze des Unternehmens, das die Akkus für den amerikanischen Automobilhersteller bereitstellt, ist besorgt. Denn bei den Akkus könnte es knapp werden, wenn Tesla anfängt das Model Y zu verkaufen und den Vertrieb aller Fahrzeuge weiter ankurbelt. 

Die Aussagen des Panasonic-CEO werden die ohnehin schon angespannte Beziehung zu Tesla sicherlich nicht beruhigen. Zur Erinnerung: Im Jahr 2014 unterzeichnete Tesla eine Vereinbarung mit Panasonic. Darin wurde das japanische Unternehmen mit der Herstellung von Akkus direkt in der 2016 in Nevada eingeweihten Gigafactory betraut, wodurch Importe vermieden und die Produktion erleichtert wurde.

Leider kam es dann ganz anders. Diese neue Fertigungstechnik, die die Kosten senken soll, ist nicht gut angelaufen. Die langsame Produktion und ungleichmäßige Qualität der Akkus führte dann zu erheblichen Verzögerungen bei der Produktion des Model 3.

Der neue Fall um das Model Y wirft daher Fragen nach der Zukunft der Zusammenarbeit zwischen den beiden Unternehmen auf. Panasonic bleibt skeptisch, inwiefern sich die Produktionsstätte Gigafactory 1 an die notwendige Produktionsmenge anpassen kann. Aber für den amerikanischen Automobilhersteller ist es das Tempo von Panasonic, das seit der Eröffnung der Gigafactory ein Problem darstellt.

AndroidPIT tesla model 3 side

Die Herstellung des Model 3 war von vielen Problemen geprägt. / © AndroidPIT

Kazuhiro Tsuga bietet jedoch eine Lösung, damit die Markteinführung des Model Y zu einem Erfolg wird. Insbesondere schlägt er vor, einen Dialog mit dem amerikanischen Hersteller aufzunehmen und ihn davon zu überzeugen auch Akkus in China produzieren zu lassen – insbesondere im neuen Tesla-Werk Gigafactory 3 in Shanghai.

“Was werden wir dann tun? Es ist eines der wenigen Themen, die wir mit Tesla besprechen, einschließlich der Akkuproduktion in China.” – Kazuhiro Tsuga

Die Frage ist nun, welche Position Tesla einnehmen wird. Mehrere Gerüchte deuten in letzter Zeit darauf hin, dass Tesla auch erwägt, ein lokales Unternehmen zu beauftragen, die notwendigen Akkus in der Fabrik in China zu produzieren.

Original Source