Microsoft Studios sollen nicht nur Xbox-Exklusivtitel entwickeln

      Comments Off on Microsoft Studios sollen nicht nur Xbox-Exklusivtitel entwickeln

Minecraft geht mit gutem Beispiel voran.Minecraft geht mit gutem Beispiel voran.

Microsoft hat in letzter Zeit eine Menge Entwicklungsstudios gekauft. Das bedeutet aber nicht, dass diese fortan nur noch PC- und Xbox-Titel entwickeln dürften. Vielmehr sollen Multiplattformtitel möglich sein und je nach Spiel sogar gefördert werden.

In einem Interview mit GameInformer wurde das von Matt Booty, dem Head of Xbox Game Studios, bestätigt. Das Thema kam auf, weil aktuell einige bis dato Microsoft-exklusive Titel auf anderen Plattformen erschienen oder für andere Konsolen angekündigt worden waren, wie beispielsweise Cuphead für die Switch.

Was ist sinnvoll für das Spiel?

Könnte das ein Zeichen für mehr solcher Aktionen in der Zukunft sein? Laut Booty ist es weniger die Frage nach einer konkreten Plattform, sondern nach dem Punkt, ob eine Veröffentlichung auf mehreren Konsolen für die Spielereihe Sinn ergibt.

“Ist es die Art Spiel, die von dem Netzwerk-Effekt profitieren würde, welcher ein Release auf unterschiedlichen Plattformen bringt? Oder ist es ein Spiel, das wir am besten dadurch unterstützen, dass wir Zeit und Ressourcen auf unserer Plattform bereitstellen und es durch Services wie xCloud und Xbox Live unterstützen?”



Minecraft - Niedliches Update rund um Katzen und Pandas im Trailer






2:50




Minecraft – Niedliches Update rund um Katzen und Pandas im Trailer

AAA weiterhin exklusiv

Als Beispiel brachte Booty Minecraft an, das mittlerweile auch für PS4 und Nintendo Switch erschienen ist. Das haben sie auch nach der Übernahme von Entwickler Mojang den Fans anderer Plattformen nicht nehmen wollen.

Bei einer Sache zieht Microsoft jedoch die Grenze: Die großen AAA-Titel wie die Forza-Reihen, Halo oder Sea of Thieves seien von Anfang an für den alleinigen Release auf der Xbox geplant gewesen. Und dort sollen sie auch bleiben.

Wie wichtig sind euch Exclusives?

Original Source