Lux: Dieses Armband soll Frauen vor Belästigung schützen

      Comments Off on Lux: Dieses Armband soll Frauen vor Belästigung schützen

Ein einfacher Schlag auf das eigene Handgelenk könnte Euch vor einer unbequemen Situation in der Disco bewahren. Eine Studentin der University of Edinburgh hat sich eine Möglichkeit ausgedacht, Frauen beim Ausgehen vor sexueller Belästigung zu schützen. Lux heißt das Wearable und die Mission ist klar: keine Angst mehr haben.

Beatriz Carvalho ist eine 21-jährige Studentin der University of Edinburgh. Und sie hat sich vorgenommen, Frauen zu helfen, die ein gewisses Unwohlsein verspüren, wenn sie abends weggehen. Dafür hat sie ein Armband entwickelt, dessen erster Prototyp jetzt fertig ist und sich mit einer App auf dem Smartphone verbindet. 

Lux ist so konzipiert, dass es mit einer einzigen Berührung aktiviert werden kann und Eure Freunde, die Ihr in der App hinterlegen könnt, alarmiert. Mit zwei Berührungen fängt das Armband an zu leuchten, um die Aufmerksamkeit der Mitarbeiter der Bar, des Nachtklubs etc. und aller Anwesenden zu erregen.

Beatriz1 online
Lux, das von Beatriz entworfene Armband, das aufleuchtet, wenn man es zweimal berührt / © Edinburgh Napier University

Die Belästigungen durch Fremde, der viele Frauen Nachts in Bars oder Clubs ausgesetzt sind und die die Erfinderin von Lux am eigenen Leib viel zu oft erleben musste, werden nicht weniger. Und nicht nur das, auch viel zu viele Menschen entscheiden sich immer noch in solch einer Situation lieber weg zu gucken, statt zu helfen. In der Dunkelheit eines Clubs fühlen sich potenzielle Angreifer besser geschützt.

Mit Lux soll niemand mehr sagen können, dass er oder sie nichts davon bemerkt/gesehen hat – daher der leuchtende Warnmechanismus, den Träger und potenzielle Opfer in der Notsituation aktivieren können. Abgesehen davon, kann das Licht ein Abschreckungsmittel für den potenziellen Belästiger sein könnte.

“Niemand soll Angst haben, auszugehen, und Lux könnte das sein, was für viele den Unterschied macht. Es könnte eine Art Rettungsleine sein”, sagte Carvalho zu Edinburgh Live.

Das Armband, das sich natürlich an alle Geschlechter richtet, ist im ausgeschalteten Zustand schwarz und unauffällig und wird daher als Ergänzung zu der Kleiderwahl nicht störend wahrgenommen. Obwohl noch ein Prototyp, ist die Schöpferin zuversichtlich, dass Lux in naher in Zukunft Realität werden kann.

Es ist nicht das erste Mal, dass mit solcher einer Technik potenzielle Opfer von sexueller Gewalt oder Belästigung beschützt werden sollen. Und wir hoffen, dass die technische Entwicklung in dieser Richtung weitergeht. 

Original Source