Fehlermeldung “App wurde beendet”: So löst Ihr das Problem

      Comments Off on Fehlermeldung “App wurde beendet”: So löst Ihr das Problem

“Facebook wurde beendet” oder “WhatsApp reagiert nicht mehr”: App-Abstürze sind besonders lästig, wenn sie immer wieder auftreten. Ihr müsst die App deswegen nicht löschen und erneut installieren: Manchmal hilft schon ein Neustart des Smartphones, oft genug müsst Ihr aber weitere Schritte gehen. Mit unseren Tipps repariert Ihr kaputte Apps.

Zum Abschnitt springen:

Instabile Apps in mehreren Stufen reparieren

Wenn eine App bei jedem Start abstürzt, liegt der Fehler oft bei den zwischengespeicherten Daten. Dieser sogenannte Cache ist gefüllt mit vorbereiteten Daten, die die App für einen schnellen Start abrufen kann. Falls diese Daten fehlerhaft sind, steht die App vor einem unlösbaren Problem und wird von Android beendet. Zum Glück könnt Ihr den Cache manuell leeren.

Begebt Euch dazu in Einstellungen > Apps & Benachrichtigungen (oder Apps/Anwendungen) > Alle Apps anzeigen und tippt dort auf die betroffene App. Tippt hier zunächst auf Beendet erzwingen und versucht die App zu starten. Klappt das nicht, kehrt wie beschrieben noch einmal zurück in die App-Einstellungen.

android tutorial repair broken app de 01
Der Cache leeren Button behebt die meisten App-Abstürze. / © ANDROIDPIT

Je nach Android-Version begegnen Euch hier unterschiedliche Ansichten. Mitunter seht Ihr sofort den “Cache leeren”-Button. Zum Teil müsst Ihr aber erst in Speicher oder Speicherplatz, um dort auf den “Cache leeren”-Button drücken zu können. Hinterher solltet Ihr die App starten können.

App-Daten löschen

Klappt immer noch nicht? Dann weiter. Wie Ihr auf dem obigen Screenshot erkennt, befindet sich an derselben Stelle auch ein Button App-Daten löschen. Mit ihm versetzt Ihr die App in den Zustand nach ihrer Installation. Dieses unbequeme Mittel ist leider nötig, wenn der Fehler nicht nur im Cache, sondern in den App-Daten liegt.

App aktualisieren

Eigentlich sollte die Auto-Update-Funktion eingeschaltet sein, aber möglicherweise ist das bei Euch nicht der Fall.

android tutorial repair broken app de 02
Überprüft nach Updates und stellt automatische Updates lieber an. / © ANDROIDPIT

Die Standardeinstellung für App-Updates verbraucht weder Energie noch mobile Daten. Sie wird nur im WLAN bei eingestecktem Ladekabel aktiv. App-Updates beheben oft Fehler einer App und beseitigen Ursachen für App-Abstürze.

Habt Ihr akut Probleme mit einer App, lohnt sich ein zusätzlicher Blick in den Play Store: Ruft im Seitenmenü den Punkt Meine Apps und Spiele auf und seht nach, ob Updates für die kaputte(n) App(s) verfügbar sind, die noch nicht automatisch installiert wurden. Über den Play Store könnt Ihr auch versuchen, die App einmal komplett zu de- und wieder installieren.

Berechtigungen überprüfen

Manchmal ist der Grund für einen App-Absturz auch, dass eine Anwendung auf bestimmte Daten nicht zugreifen kann. Viele Apps fordern zum Start oder bei Bedarf die notwendigen Berechtigungen ein, aber hat man hier wichtige abgelehnt oder sich verklickt, kann das später zum Problem werden. Vertraut Ihr einer App, könnt Ihr also auch versuchen, über Einstellungen > Apps & Benachrichtigungen > Berechtigungen der App kurzzeitig alle davon einräumen und prüfen, ob der Fehler immer noch auftritt.

Stürzt die App nicht mehr ab, könnt Ihr natürlich noch einmal alle deaktivieren und einzeln prüfen, welche Berechtigung denn wirklich dringend benötigt wird und ob Ihr damit einverstanden seid.

Den Fehler melden

Erlebt Ihr bei der gleichen App öfters einen Absturz, lohnt es sich, einen Fehlerbericht zu senden und dem Entwickler der App Bescheid zu geben. Möglicherweise liegt einfach ein Programmierfehler vor oder die App ist noch nicht mit der neuen Betriebssystemversion kompatibel. Solche Probleme kann allein der Entwickler beheben.

android tutorial repair broken app de 04
Mit einer Nachricht an den Entwickler, helft Ihr anderen Nutzern mit dem gleichen Problem. / © AndroidPIT

Damit wird Euer Problem auf dem Smartphone zwar nicht sofort behoben, bringt aber auf lange Sicht auch Nutzern etwas, die mit dem gleichen Fehler zu kämpfen haben. Ruft dazu die betroffene App im Google Play Store auf, scrollt bis an das Ende der Seite und schreibt dem Entwickler über E-Mail senden eine Nachricht. Beschreibt darin, wann und wo der Fehler auftritt.

Eine frühere Version der App herunterladen

Nicht immer ist die aktuellste auch die beste Version einer App. Stürzt eine Anwendung erst nach einem kürzlich durchgeführten Update ständig ab, hat sich mit der Aktualisierung vielleicht auch ein Fehler in den Programmiercode eingeschlichen. Hier bietet sich als Möglichkeit an, die ältere Version einer Anwendung herunterzuladen und auf dem Smartphone zu installieren.

Eine gute und in der Regel vertrauenswürdige Quelle für ältere Versionen ist zum Beispiel APKMirror. Achtet hier aber darauf, Euch die richtige Version, für das passende Betriebssystem und die korrekte Chip-Architektur herunterzuladen. Bedenkt auch, das ältere App-Versionen möglicherweise Sicherheitslücken enthalten, die mit dem Update behoben werden sollten. Natürlich müsst Ihr dann die automatische Aktualisierung im Play Store deaktivieren.

Das ganze Smartphone auf Werkseinstellungen zurücksetzen

Falls mehrere Apps häufig abstürzen, liegt möglicherweise ein gravierender Fehler in Eurem gesamten Betriebssystem vor. Hier hilft es nur noch, das Smartphone auf Werkseinstellungen zurückzusetzen. Geht dazu in den Einstellungen auf System, tippt auf Erweitert und anschließend Optionen zurücksetzen. Dort könnt Ihr Alle Daten löschen und damit das Telefon auf die Werkseinstellungen zurücksetzen.

android tutorial repair broken app de 03
Der sogenannte Factory Reset löscht alle App-Einstellungen und Konten. / © AndroidPIT

Je nach Android-Version und Hersteller-Aufsatz können die entsprechenden Menü-Einträge aber auch anders benannt sein. Bei Samsung-Smartphones mit aktueller Software heißt der Eintrag beispielsweise einfach nur Zurücksetzen und ist unter Allgemeine Verwaltung zu finden.

Mit dem sogenannten Factory-Reset setzt Ihr Euer Smartphone auf die Standardeinstellungen zurück. Alle Apps, Konten und Daten wie Bilder und Videos solltet Ihr vor diesem Prozess sichern, da sie gelöscht werden. Daher sollte dieser Weg auch wirklich das allerletzte Mittel der Wahl sein, da selbst nach dem erneuten Einrichten nicht garantiert ist, dass die App nun funktioniert.


Dieser Artikel wird regelmäßig aktualisiert. Ältere Kommentare können sich daher auf eine frühere Versionen des Artikels beziehen und möglicherweise aus dem Zusammenhang gerissen erscheinen.

Original Source