Asus ZenFone 6: Erste Bilder zeigen die ungewöhnliche Klapp-Kamera

      Comments Off on Asus ZenFone 6: Erste Bilder zeigen die ungewöhnliche Klapp-Kamera

Während die offizielle Vorstellung eigentlich erst für Donnerstag, den 16. Mai, geplant ist, zeigt sich das neue Asus ZenFone 6 bereits jetzt auf ersten Bildern. Darauf überrascht es mit einem speziellen Kamera-Mechanismus, bei dem die Hauptkamera zur Frontkamera umgeklappt wird.

In der Welt der Smartphones ist es recht schwierig, ein Gerät bis zum offiziellen Launch geheim zu halten. Asus war es zumindest beim Design bislang recht gut gelungen. Doch dann kam Roland Quandt um die Ecke. Der hat via Twitter Bilder veröffentlicht, die das Smartphone von allen Seiten zeigen.

Hier zu sehen ist auch das 6,6 Zoll große, randlose AMOLED-Display ohne Notch, Loch oder ähnliche Formation für die Frontkamera. Anders als beim OnePlus 7 Pro oder dem Oppo Reno 10x Zoom ist die Frontkamera jedoch nicht in einem ausfahrbaren Modul versteckt.

Stattdessen entschied sich Asus für eine “Flip Camera”. Hier lässt sich die Dual-Kamera auf dem Rücken nach oben klappen, um dann über den oberen Displayrand hinwegragend als Front-Kamera zu dienen. Nicht bekannt ist allerdings, ob der Mechanismus über einen Motor automatisch funktioniert oder die Kamera manuell hochgeklappt werden muss.

Interessanterweise scheint Asus aber beschlossen zu haben, den traditionellen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite beizubehalten. Persönlich befinde ich das beim derzeitigen Stand der Technik für eine gute Entscheidung.

Bisherigen Gerüchten zufolge wird das ZenFone 6 vom Snapdragon 855 mit wahlweise 6, 8 oder 12 GByte RAM angetrieben, besitzt eine Dual-Kamera mit 48 und 13 Megapixeln sowie einen 5.000 mAh großen Akku. Als Betriebssystem kommt Android 9 Pie zum Einsatz und auch eine 5G-Variante könnte es geben. Was die Preise betrifft, so könnte die günstigste Version bei etwa 600 Euro liegen und könnten die Preise auf bis zu 900 Euro für das “beste” Modell hochgehen.

Original Source